Montagsmaler (Mein Kunstunterricht)

Aller Anfang ist schwer

Heute lasse ich euch teilhaben an einer Sammlung alter Bilder aus meiner Schulzeit. Die Bilder sind alle unter bestimmten Aufgabenstellungen im Kunstunterricht in der 11.Klasse entstanden. Ich war also 16 oder 17 Jahre alt.

 

Da ich mich an keines der Bilder wirklich erinnern kann, gehe ich davon aus, dass sie mir nicht außerordentlich wichtig waren und sie mir auch nicht gefielen.

 

Manche Werke sind so umwerfend schön, dass schnell klar wird: Kunstunterricht schränkt die Kreativität häufig ein. Insbesondere immer dann, wenn es um Studien über Licht oder Perspektiven geht. Handwerklich nötig sind sie aber dennoch.

 

 

Als Vermerk des Lehrers steht auf der Rückseite: "Zu gelb-bräunlich, ansonsten gut." Ich weiß noch, dass wir hier nach Vorlage gemalt haben und vermute, dass es um die Erzeugung räumlicher Tiefe durch Farbe ging.

Man beachte besonders die tollen Pferde! ;-)

Ein Kohlebild
Ein Kohlebild
Studie zu Paul Gavarni, "Der Herzbube ist ein Schelm...",1857
Studie zu Paul Gavarni, "Der Herzbube ist ein Schelm...",1857

Als ich dieses Bild sah, musste ich wirklich herzhaft lachen.

Wieder ein hübsches Pferd.

Offensichtlich habe ich einen Hang zu Gelb- und Brauntönen. Ansonsten finde ich es gar nicht soooo schlecht.

Noch eine Studie: Diesmal Licht und Perspektive. 

Allerdings hab ich das Licht wohl vergessen....

"Nur zum eigenen Vergnügen"
"Nur zum eigenen Vergnügen"

An dieses Bild erinnere ich mich: Wir haben Fotokopien bekommen und mussten die vier Frauen ausschneiden. Anschließend wurden sie auf ein Blatt geklebt und wir sollten einen passenden Hintergrund gestalten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

kontakt@lehmanns-kinderbuecher.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Blogverzeichnis - Bloggerei.de